Banner
Logo

Stellenausschreibung

Die Stadt Erkelenz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Strukturwandelmanager*in (w/m/d)

für das Amt für Strukturwandel und Wirtschaftsförderung.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Die individuelle Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden.

Im Rahmen des Strukturstärkungsgesetzes fördern die Bundesregierung und das Land NRW bis 2038 die Umsetzung zahlreicher zukunftsweisender Projekte zur innovativen und nachhaltigen Gestaltung des Strukturwandels. Für die Stadt Erkelenz bietet sich damit die Jahrhundertchance, zu einem europäischen Modellstandort für den positiv verlaufenden Strukturwandel im Rheinischen Revier zu werden.

Unser gemeinsames Engagement reicht von der ersten Projektidee über die Ausarbeitung der Projektplanung und der Förderanträge bis hin zur Umsetzung und Sicherstellung des Transfers während der Projektlaufzeit. Die wechselnde Zusammenarbeit zahlreicher Stellen innerhalb der Verwaltung sowie mit weiteren öffentlichen und privaten Partnern sowie Dienstleistern lässt beständig neue interessante, vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben für die Strukturwandelmanager*innen entstehen. Vielfältige Ausbildungs- und Berufserfahrungen werden gebraucht. Bringen Sie Ihre vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten in ein engagiertes und flexibles Team ein und erweitern Sie diese mit jeder neuen Aufgabe!

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bis zum 31.12.2025. Die Befristung richtet sich nach der Förderdauer des Projekts im Rahmen der STARK-Förderrichtlinie. Die Förderung wird darüber hinaus für 4 weitere Jahre beantragt.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

    • Fortschreibung eines Strukturwandelkonzeptes mit dem Ziel, die Einbindung der Bevölkerung zu strukturieren, das zivilgesellschaftliche Engagement zu fördern und die Transparenz des Strukturentwicklungsprozesses sowie dessen strategische Ausrichtung sicherzustellen
    • federführende Projektentwicklung durch eigenständige Ideengenerierung, Projektverbundbildung und das Verfassen von Projektskizzen als Bewerbungen für Förderaufrufe
    • federführende Projektqualifizierung durch die Klärung rechtlicher Voraussetzungen sowie die Erstellung, Bewertung und Vergabe von Standortgutachten und -konzepten
    • eigenverantwortliches Projektmanagement und -controlling
    • Übernahme der Prozess- und Projektmoderation durch Netzwerkarbeit (Gremien, Institutionen, Unternehmen, Bürgerschaft), Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Workshops, Zukunftswerkstätten etc.
    • Teilnahme an Veranstaltungen Dritter
    • Beratung verwaltungsinterner und externer Dritter bei Projektumsetzungen

Ihr Profil:

    • erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor) der Fachrichtung Wirtschafts-/-Sozialgeographie, Raumplanung, Stadtplanung, Regionalmanagement, Betriebswirtschaftslehre, Tourismuswirtschaft, Volkswirtschaftslehre, Management, Wirtschaftswissenschaften oder erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor) der Fachrichtung Verwaltungswissenschaften mit entsprechender verwaltungsübergreifender Tätigkeit alternativ
    • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehem. gehobener nichttechnischer Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Gemeinden und Gemeindeverbände oder Abschluss des Verwaltungslehrgangs II
    • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des Projektmanagements und Nachweis durch entsprechende Zeugnisse
    • Fahrerlaubnis Klasse B

Sie bringen weiterhin mit:

    • sicherer Umgang mit den geltenden Rechtsvorschriften des öffentlichen Planungs- und Baurechts
    • hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
    • betriebswirtschaftliches Denken
    • Flexibilität und Motivation
    • Moderations- und Präsentationserfahrung
    • Verhandlungsgeschick, Kommunikationsstärke und Kenntnisse in PR und Medienkommunikation
    • Affinität zum Thema Online-/ Social-Media-Marketing
    • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der regulären Dienstzeiten

Wir bieten Ihnen:
    • eine interessante Tätigkeit in einem engagierten Team
    • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
    • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
    • flexible Arbeitszeiten, attraktive Gleitzeitregelungen
    • Fortbildungsmöglichkeiten
    • Leistungsorientierte Bezahlung
    • Vermögenswirksame Leistungen
    • Möglichkeit eines Jobtickets
    • Angebote zum Gesundheitsmanagement
    • Zertifizierung als fahrradfreundliche Arbeitgeberin
    • Zertifizierung als TOP-Arbeitgeberin

Wir wurden vom Deutschen Institut für Qualitätsstandards- und prüfung e.V. (DIQP) zur Top Arbeitgeberin 2022/2023 und 2023/2024 mit der Bewertung „sehr gut“ zertifiziert. Basis der Auszeichnung ist eine faire Balance zwischen den Bedürfnissen der Beschäftigten und den Möglichkeiten und Angeboten der Arbeitgeberin. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.diqp.eu/testergebnisse/top-arbeitgeber/stadt-erkelenz-top-arbeitgeber/

Die Stadt Erkelenz fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen von Schwerbehinderten und gleichgestellten Bewerberinnen und Bewerbern sind ausdrücklich erwünscht. Im Auswahlverfahren werden die hierzu geltenden Bestimmungen (u.a. SGB IX) berücksichtigt.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, soweit in der Person des Mitbewerbers liegenden Gründe nicht überwiegen. Auf die Möglichkeit zur Besetzung der Stelle in Teilzeit wird gemäß § 8 Absatz 6 Landesgleichstellungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen hingewiesen.

Zur sicheren und effizienten Bearbeitung Ihrer Bewerbung setzt die Stadt Erkelenz ein elektronisches Bewerbungsmanagementsystem ein. Durch die Nutzung unseres Online-Bewerbungsportals sparen Sie Kosten und leisten gleichzeitig einen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie Ihre Bewerbung inkl. aussagekräftiger Unterlagen spätestens bis zum 04.08.2024 über unser Online-Bewerbungsportal ein.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an Sandra Schürger, Amtsleitung des Amtes für Strukturwandel und Wirtschaftsförderung (Tel.: 02431/85-250).

Bei Fragen nach dem Stand Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an Andrea Nobis (Tel.: 02431/85-253).



Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung