Banner

Stellenausschreibung

Die Stadt Erkelenz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (w/m/d)
im Bereich der Eingliederungshilfe


für das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von 39 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt tarifkonform nach den Vorgaben des Tarifvertrags für den Sozial- und Erziehungsdienst (TVSuE). Die individuelle Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen. Die Einstellung erfolgt im Rahmen einer Elternzeitvertretung und ist befristet bis zum 30.11.2022. Eine darüberhinausgehende Zusammenarbeit wird angestrebt.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Betreuung und Begleitung von seelisch behinderten Kindern, Jugendlichen und deren Familien im Rahmen der Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Durchführung von Beratungs-, Aufklärungs- und Informationsgesprächen mit Betroffenen und Angehörigen
  • Anforderung, Auswertung und Abrechnung fachärztlicher und gutachterlicher Stellungnahmen sowie eigenverantwortliche Feststellung einer ggf. bestehenden Teilhabebeeinträchtigung bzw. des Vorliegens einer seelischen Behinderung
  •  Ausübung des Entschließungs- und Auswahlermessens zur Festlegung von Art und Umfang der zu gewährenen Eingliederungshilfeleistungen
  • Erstellung und Fortschreibung von Hilfeplänen und Durchführung permanenter Erfolgskontrollen
  • Feststellung möglicher Kostenerstattungsansprüche gegebnüber anderen Sozialleistungsträgern
  • Erarbeitung ausführlicher Sozialanamnesen und Entscheidung zum Vorliegen/Nichtvorliegen von Kindeswohlgefährdungen, ggf. Initiierung von Schutzmaßnahmen


Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich der Sozialarbeit, Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik zum/zur Diplom-Sozialarbeiter/in bzw. Diplom-Sozialpädagogen/pädagogin oder ein entsprechenden Bachelor- oder Masterabschluss mit staatlicher Anerkennung
  • Führerschein der Klasse B

Sie bringen weiterhin mit:

  • rechtl. Vorkenntnisse in der Jugend-, Familien- und Sozialhilfe, insbesondere SGB I, V, VIII, IX, X u. XII, FamFG sowie BGB, StGB und StPO
  • idealerweise Berufserfahrung in der Beratung und im Umgang mit Minderjährigen und Familien in belastenden Lebenssituationen
  • selbstständige Arbeitsweise und ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • hohe Belastbarkeit, Stresstoleranz und Flexibilität
  • gutes Auffassungs- und Urteilsvermögen
  • Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit
  • Konflikt-, Kritik- und Kooperationsfähigkeit
  • hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft des ASDs
  • Bereitschaft zum Einsatz eines privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Erstattung anfallender Reisekosten nach dem geltenden Reisekostenrecht

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante Tätigkeit in einem engagierten Team
  • flexible Arbeitszeiten
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung
  • leistungsorientierte Bezahlung
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Angebote zum Gesundheitsmanagement

Die Stadt Erkelenz fördert die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen von Schwerbehinderten und gleichgestellten Bewerberinnen und Bewerbern sind ausdrücklich erwünscht. Im Auswahlverfahren werden die hierzu geltenden Bestimmungen (u.a. SGB IX) berücksichtigt.

Auf die Möglichkeit zur Besetzung der Stelle in Teilzeit wird gemäß § 8 Absatz 6 LGG NRW hingewiesen.

Zur sicheren und effizienten Bearbeitung Ihrer Bewerbung setzt die Stadt Erkelenz ein elektronisches Bewerbungsmanagementsystem ein. Durch die Nutzung unseres Online-Bewerbungsportals sparen Sie Kosten und leisten gleichzeitig einen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann reichen Sie Ihre Bewerbung inkl. aussagekräftiger Unterlagen spätestens bis zum 23.05.2021 über unser Online-Bewerbungsportal ein.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fachfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Ralf Schwarzenberg, Amtsleiter des Amtes für Kinder, Jugend, Familie und Soziales (Tel.: 02431/85-324).
Bei Fragen nach dem Stand Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an Frau Andrea Nobis (Tel.: 02431/85-253).
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung